Castello di Brescia

Ein Juwel erfüllt von Geschichte, Kultur und weingastronomischen Köstlichkeiten: Brescia, die Stadt, die du nicht erwartest, steht bereit, um dir magische Momente und unvergessliche Ausblicke zu schenken. Aber was hält Brescia im Herbst für uns bereit? Hier die Empfehlungen für die schönsten Aktivitäten!


1. Eintauchen in die Geschichte der Stadt

Die langobardische Stadt ist reich an unzähligen historischen Orten, die von der UNESCO zum Welterbe der Menschheit erklärt wurden: Das alleine genügt, um aus Brescia eine höchst sehenswerte Stadt zu machen.

Brescia, Museo di Santa Giulia

Du kannst mit einem entspannten Spaziergang durch die Gassen der Altstadt beginnen: Wir empfehlen, mit den drei wichtigsten Plätzen zu starten, die über eine Reihe von Wegen miteinander verbunden sind und in wenigen Gehminuten erreichbar sind:

  1. Piazza Paolo VI (auch Piazza Duomo), der Platz mit den zwei Kathedralen und dem Palazzo del Broletto;
  2. Piazza Vittoria, angelegt nach Entwürfen des Architekten und Stadtplaners Marcello Piacentini;
  3. Piazza Loggia, Sitz des Stadtrats von Brescia und eingerahmt von Bauten aus dem 16. Jahrhundert.

Nach der Besichtigung der Plätze gönne dir etwas Shopping unter den Laubengängen der Via X Giornate, auf dem Corso Zanardelli und in den angrenzenden Straßen: Hier findest du Geschäfte für jeden Geschmack! Mehr erfahren über die Einkaufsstraßen in Brescia.

Und dann von Angesicht zu Angesicht mit der Geschichte: Von der historischen Altstadt gehst du Richtung Via dei Musei, um den Archäologischen Park des Römischen Brescia zu bestaunen, UNESCO-Welterbe und die größte römische Ausgrabung in Norditalien.

Parco Archeologico Brescia Romana, Credits: FeboFilms
Parco Archeologico Brescia Romana, Credits: FeboFilms

Ein Hingucker, der begeistert und uns mitnimmt in die Vergangenheit: Das Areal des Capitolium, heute bereichert durch die Statue der Vittoria Alata, war zusammen mit dem Römischen Theater und der Piazza del Foro der Mittelpunkt des antiken Brixia. Und steht dabei Pompeji in nichts nach!

Auf keinen Fall verpassen darf man auch das Römische Heiligtum, unter dem Kapitolinischen Tempel, und ein Stück weiter, ebenfalls an der Via dei Musei, der Klosterkomplex Santa Giulia – San Salvatore, heute Sitz des Museums Santa Giulia, das mit seinen Ausstellungen jedes Jahr Millionen Touristen aus aller Welt anzieht.


2. Genieße die außergewöhnliche Skyline von oben

Von der Via dei Musei geht es eine der Gassen bergauf und nach wenigen Minuten erreichst du die Burg von Brescia, eine um das 13. Jahrhundert erbaute Festungsanlage.

Castello di Brescia

Die Burg von Brescia ist jeden Tag geöffnet und beherbergt in ihrem Inneren das Waffenmuseum Luigi Marzoli und zwei Modelleisenbahnen. Steige bis nach ganz oben und mach dich bereit, die Stadt von allen Seiten zu bewundern: vom Monte Maddalena bis in südwestliche Richtung, von der Kuppel des Doms bis zu den modernen Hochhäusern des Viertels Brescia Due, bis sich der Blick in Richtung der Ortschaften im Hinterland verliert.

Der perfekte Moment, um den Sonnenuntergang zu genießen und den Reiz der Herbstfarben auf sich wirken zu lassen. Beschließe deinen Spaziergang zur Burg in einem der beiden Lokale, die gleich außerhalb der Mauern liegen und kröne den romantischen Augenblick mit einem Glas Franciacorta, dem lokalen Wein, der zu den edelsten in ganz Italien gehört.

Und wenn du gerne in den Zauber der herbstlichen Parklandschaft eintauchst, dann lass dir einen Abstecher zum Park Ducos nicht entgehen!


3. Probiere die typischen Gerichte und saisonale Spezialitäten

Die Brescianer Küche erfährt endlich die Anerkennung, die sie verdient: Das gebiet zwischen Bergamo, Cremona, Mantua und Brescia – die sogenannte “East Lombardy” – erhielt 2017 die Auszeichnung als Europäische Region der Gastronomie, ein Projekt, das Kultur, Tourismus und Gastronomie einbindet und darauf setzt, die typischen lokalen Produkte und eine kurze Lieferkette hervorzuheben.Cena tipica, Brescia

Kommen wir direkt zu den Genüssen: Was sind die typischen Herbstgerichte, mit denen die Brescianer Küche aufwartet? Die 3 großen “Must-haves” der herbstlichen Tafel in der Langobardenstadt sind Rindfleisch in Olivenöl, der Brescianer Fleischspieß mit Polenta und die Casoncelli, die von den Rotweinen unseres Anbaugebietes begleitet werden (Capriano del Colle, Garda Bresciano, Cellatica).

Und wenn du ein Käseliebhaber bist, darfst du nicht nach Hause fahren, ohne die Köstlichkeiten unserer Brescianer Käsereien probiert zu haben: Bagòss aus Bagolino, mit dem Schutzsiegel von Slow Food, Silter DOP, Fatulì, Nostrano Valtrompia DOP, Rosa Camuna, Formaggella aus Tremosine und selbstverständlich der Grana Padana DOP.Aperitivo a Brescia

Und zwischen einem entspannten Spaziergang und etwas Shopping, wie sollte man sich da nicht einen schönen Pirlo gönnen, den typischen Aperitif aus Brescia?

Entdecke hier die Viertel der Stadt, die ideal sind für eine Erholungspause oder für einen ausgelassenen Abend!


4. Besuche die exklusiven Ausstellungen in der Stadt

Jedes Jahr präsentiert die Stiftung Brescia Musei interessante Ausstellungen, die dann die besten Akteure der internationalen Kultur- und Kunstszene in unsere Stadt bringen.Visita al Museo di Santa Giulia, Brescia

Neben den Dauerausstellungen in den städtischen Museen – Pinakothek Tosio Martinengo, Museum Santa Giulia, Waffenmuseum „Luigi Marzoli“ solltest du im Herbst 2022 „Isgrò cancella Brixia“ nicht versäumen, mit den Werken des sizilianischen Künstlers, die entlang verschiedener Etappen vom Capitolium bis zum Museum Santa Giulia und den Gärten des Viridarium zu sehen sind!


5. Entdecke die Schönheiten des Museumshauses Zani

Nicht weit von Brescia erwartet dich ein weiteres Schatzkästchen. Es handelt sich um das Museumshaus Zani in Cellatica, ein repräsentatives Anwesen, das mehr als 1.200 Werke birgt, darunter kostbare Barock- und Rokokomöbel, wundervolle Kunstobjekte des 17. und 18. Jahrhunderts und herausragende Gemälde von Canaletto, Tiepolo, Guardi, Longhi, Boucher und weiteren Meistern der internationalen Malerei.

Casa Museo Zani Brescia - collezione

Bereichert wird das Erlebnis durch einen eleganten Garten, in seiner Art einzigartig mit 850 Kunstwerken des Barock, überwiegend französischer, römischer und venezianischer Künstler sowie seltenen Bäumen, kunstvoll geschnittenen Pflanzen und antiken Skulpturen.

Sehr eindrucksvoll schlängelt sich ein Weg vorbei an Skulpturen, Brunnen, architektonischen Elementen im Dialog mit der Natur und prachtvollen Wasserspielen. Brescia, eine Stadt zum Entdecken, grenzenloses Staunen!

Teile