Cammino Carlo Magno

Wandern auf den Spuren von Karl dem Großen

Der Wanderweg auf den Spuren von Karl dem Großen ist eine etwa 100 km lange Route, die Lovere mit Ponte di Legno verbindet. Ein alter Weg, der nach dem legendären Durchzug von Karl dem Großen im Valle Camonica benannt ist, von dem verschiedene Kirchenbauten in dieser Epoche und Geschichten zeugen, die mit den heiligen Rittern aus seinem Gefolge verbunden sind.

Der Weg ist heute ein richtiggehendes Eintauchen in die Geschichte und Kunst dieses überraschenden Tals, das weltberühmt ist für die 8 Parks, die als UNESCO-Welterbe ausgezeichnet wurden.

Von Lovere nach Ponte di Legno inmitten von Natur, mittelalterlichen Ortschaften und Felszeichnungen

Cammino Carlo MagnoLovere, eines der schönsten Dörfer Italiens, auf der rechten orographischen Seite des Flusses Oglio. Die Strecke ist unterteilt in 5 Etappen mit einer durchschnittlichen Länge von 18 km:

  1. Lovere – Boario Terme (ca. 16,4 km);
  2. Boario Terme – Breno (16 km);
  3. Breno – Grevo (17,8 km);
  4. Grevo – Edolo (20 km);
  5. Edolo – Ponte di Legno (21,7 km).

Der Weg bietet höchst eindrucksvolle Landschaften und führt zu bedeutenden Kirchen, Ortschaften und historischen Stätten. Zu den ganz besonderen Orten gehören der Moro-See, ein kleines Juwel inmitten der Berge oberhalb von Darfo Boario Terme, der Park der Felszeichnungen in Foppe di Nadro und der in Naquane a Capo di Ponte, die erste UNESCO-Welterbestätte des Valle Camonica. Die Berge bei Ponte di Legno und Tonale sind durchzogen von den Wegen des Ersten Weltkriegs, von denen einige auch heute noch begehbar sind.

Der Wanderweg auf den Spuren von Karl dem Großen: Technische Informationen

Der Wanderweg hat mittleren Schwierigkeitsgrad und verläuft größtenteils auf halber Höhe der Berge. Der Höhenunterschied variiert von 208 (Lovere) bis 1.258 m ü.d.M. (Ponte di Legno). Die Wanderung wird empfohlen von Frühjahr bis Herbst.

Für weitere Informationen besuche die offizielle Webseite.

Teile