Natürliche aussichts- balkone auf den Sebino

Vom Ausgangspunkt im Ortszentrum
in Marone geht es über die Uferstraße immer der Beschilderung nach Zone folgend. Der Anstieg schlängelt sich
mit gemäßigter Steigung mit einem kurzen etwas steileren Abschnitt bei der Durchquerung von Colpiano. Während der Radtour kann man sich somit dem Panorama mit Blick auf den Iseosee und der Beobachtung der Naturlandschaft widmen, die im tiefer gelegenen Bereich von Olivenbäumen geprägt ist, aus de- nen das kostbare Olivenöl extravergine und DOP laghi lombardi gewonnen wird, in höheren Lagen dann Wiesen und be- waldete Abschnitte im Gebiet der Punta Cunicolo und des Monte Vignole.
Die Straße führt zum eindrucksvollen Naturschauspiel der Erdpyramiden und ein Stück weiter hinter Cislano vorbei an den Kirchen San Giorgio und San Cassi- ano. Nach Erreichen der Ortszufahrt von Zone geht es weiter in Richtung Cusato, die Straße führt bergauf durch die Häuser und biegt dann nach links in die Via Cicla- mino ab. Nach der Fahrt durch das Valle di Tuf wechselt der Straßenbelag immer wieder zwischen asphaltierten und nicht asphaltierten Abschnitten. Es geht noch ein kurzes Stück weiter bergauf und dann beginnt die Abfahrt vorbei an Apfelpflan- zungen, bis zu einer Linkskurve, in der sich die Fahrstraße zu einem Pfad verengt, der in den Wald eintaucht. Das unbefestigte Stück Weg mit hartem Gestein ist weniger als dreihundert Meter lang und am Ende dieses Abschnitts geht die Abfahrt rechts auf einem Schotterweg weiter, vorbei an einem Esskastanienwald (Ortsteil Monte Marone). Nach einer kurzen befestigten steilen Abfahrt kreuzen wir eine asphal- tierte Straße, radeln auf dieser ein kurzes Stück weiter und dann geradeaus die Abfahrt inmitten von Weinbergen und Olivenhainen. Beim Steinbruch geht es auf einem sehr steilen geschotterten Pfad weiter, der Ausblicke auf Marone und den Iseosee bietet. In der Nähe einiger Häuser führt der Weg zunächst auf einer Schot- terstraße und dann auf Asphalt bergab. Nach dem Überqueren der Bahnstrecke geht es am Flusslauf des Bagnadore ent- lang und wir erreichen erneut Marone.

 

Start-und Zielort: Marone, 196 m

Art des empfohlenen Fahrrads: Mountainbike

Nächstgelegene Bahnstation: Marone (Informationen: www.trenord.it)

Streckenlänge: 13 Km

Höhenmeter: 501 m

Schwierigkeit: MITTEL

Teile