Der Karneval von Bagolino

Wo

Bagolino

• Bagolino

Wann

Vom 3 Bis 5 März 2019

Der Karneval von Bagolino, einzigartig in Italien


In Bagolino, einer kleinen Ortschaft in den Brescianer Bergen im Valle Sabbia, findet jedes Jahr eine der ältesten und wichtigsten Karnevalsfeiern in Norditalien statt, mit Musik, Tänzen und Kostümen aus dem 16. Jahrhundert: der Karneval von Bagolino.

Musik und Tanz: eine Zeitreise durch mehr als 500 Jahre

An drei Tagen im Jahr wird die mittelalterliche Ortschaft Bagolino von den leuchtenden Farben der Balarì (Tänzer) in Besitz genommen, die begleitet von den Melodien der Geigen der Sonadur (Geiger) mit Masken und in reiche Kostüme gekleidet tanzen, die von Generation zu Generation weitergegeben werden.

Die Musik des Karnevals von Bagolino unterscheidet sich vollkommen von anderer volkstümlicher Musik in Norditalien und lässt einen deutschen oder österreichischen Ursprung vermuten, auch hinsichtlich der Zusammensetzung des Orchesters, das aus Streichinstrumenten und Gitarren besteht.
Die isolierte Lage des Ortes, fernab der großen Verkehrswege, hat dazu beigetragen, die Musik und die Tanzfiguren zu erhalten.

Tänzer und Streicher ziehen durch das Dorf und machen vor den Häusern von Verwandten, Freunden und Verlobten Halt, um dort ihre Tänze aufzuführen. Die Dorfbewohner bieten etwas zu trinken an oder geben dem Ausrufer eine Geldspende, die dazu verwendet wird, das gemeinsame Abendessen am Ende des Karnevals zu bezahlen.

Die Masken im Karneval

Den Rahmen für dieses Schauspiel eleganter Tänze bilden die Maschèr (die Masken), eine traditionelle Darstellung des bäuerlichen Lebens. Diese ziehen mit plumpen und seltsamen Bewegungen durch die Straßen und singen Spottlieder über alle, die ihren Weg kreuzen.

Beim Großteil der Karnevalsfeiern in ganz Italien sieht man Umzüge mit großen reich geschmückten Wagen, in Bagolino werden die kleinen Straßen und der Hauptplatz dagegen vom Klang der genagelten Holzschuhe belebt, die gleichermaßen zu den beiden typischen Kostümen gehören: für die Männer der Ceviòl und bei den Frauen die Guenel.

Eine weitere wichtige Gestalt ist die des Paiasso. Er hat die Aufgabe, rund um die Tänzer für Ordnung zu sorgen, während des Tanzes und der üblichen “ariosa”, der Gesangseinlage zum Schluss des Auftritts.

Der Zauber einer mitreißenden Tradition, die historische Darstellung und sakrale Feier in einem heiteren und vergnüglichen Kontext verbinden.

Carnevale di Bagolino
Teile

Auf dem Programm